Nonnenmacher & Drotleff · Kiehnlestr. 14 · 75172 Pforzheim · +49 (7231) 589 79-0

Rechtstipps-Archiv:



Neue Düsseldorfer Tabelle zum 1. Januar 2015 erhöht nur den Selbstbehalt des Unterhaltsschuldners, nicht den Kindesunterhalt

Januar 2015

Im Abstand von zwei Jahren wird die so genannte Düsseldorfer Tabelle zur Regelung des Kindesunterhalts neu gefasst, so auch mit Wirkung zum 1. Januar 2015. Die Tabelle bringt jetzt aber wenig Neues: zum wiederholten Male wurden die Unterhaltssätze der Kinder nicht angehoben sondern bleiben gleich.

Erhöht haben sich lediglich die Beträge, die einem Unterhaltsschuldner für den eigenen Lebensbedarf verbleiben müssen.

Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern und volljährigen Kindern in der Primärausbildung (Schule) hat sich erhöht von 1000,00 € auf 1080,00 € bzw. für nicht erwerbstätige Unterhaltsschuldner von 800,00 € auf 880,00 €.

Der Selbstbehalt gegenüber einem getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten hat sich erhöht von 1100,00 € auf 1200,00 €.

Der Selbstbehalt gegenüber einem volljährigen Kind, das nicht mehr die Schule besucht, hat sich erhöht von 1200,00 € auf 1300,00 €.

Der Selbstbehalt gegenüber Ansprüchen auf Unterhalt für die eigenen Eltern hat sich erhöht auf 1800,00 €.